Neue Beiträge
Nordlichter und Sterne
von: Atrista vor 34 Minuten zum letzten Beitrag vor 34 Minuten

Licht am Ende des Tunnels...
von: Cindy Holmer vor 47 Minuten zum letzten Beitrag vor 47 Minuten

Eisenbahnpläne
von: Janina Dufaux Heute 14:46 zum letzten Beitrag Heute 14:46

Amazonen Geplapper Teil 2
von: SandyLee 20.01.2019 19:07 zum letzten Beitrag 20.01.2019 19:07

Veranstaltungen im Open Grid
von: LyAvain 19.01.2019 18:15 zum letzten Beitrag 19.01.2019 18:15

Abmeldung
von: Yohshi 18.01.2019 15:27 zum letzten Beitrag 18.01.2019 15:27

RL-Treffen München, Folge 33
von: Brigitt Loening 11.01.2019 21:09 zum letzten Beitrag 11.01.2019 21:09

Rose
von: Svenja Jigsaw 11.01.2019 16:37 zum letzten Beitrag 11.01.2019 16:37

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag liebe Yohshi
von: Yohshi 08.01.2019 15:24 zum letzten Beitrag 08.01.2019 15:24

Wenn es nicht so traurig wäre
von: ^^Lilly^^ 08.01.2019 10:44 zum letzten Beitrag 08.01.2019 10:44

Vögel und alles was fliegen kann
von: ^^Lilly^^ 08.01.2019 10:23 zum letzten Beitrag 08.01.2019 10:23

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag liebe Cindy
von: Cindy Holmer 08.01.2019 10:11 zum letzten Beitrag 08.01.2019 10:11

ende Weihnachtspause
von: Sklavin Randt 04.01.2019 21:18 zum letzten Beitrag 04.01.2019 21:18

Wintersonnenwende
von: Susi 03.01.2019 21:39 zum letzten Beitrag 03.01.2019 21:39

Holz
von: Sumy 03.01.2019 14:59 zum letzten Beitrag 03.01.2019 14:59

Fischreihertreffen auf der "Hundetour"
von: Atrista 02.01.2019 11:36 zum letzten Beitrag 02.01.2019 11:36

Ly's Insel - "Eine Hommage an Amazonien"
von: SandyLee 30.12.2018 15:39 zum letzten Beitrag 30.12.2018 15:39

Weihnachtsgrüße
von: Atrista 27.12.2018 17:40 zum letzten Beitrag 27.12.2018 17:40

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag liebe Sumy
von: Yohshi 25.12.2018 14:25 zum letzten Beitrag 25.12.2018 14:25

Einen frohen 1. Advent wünsche ich euch
von: SandyLee 25.12.2018 12:39 zum letzten Beitrag 25.12.2018 12:39

Suche


Foren Kategorien
Kategorie

Kategorie
Nur für registrierte User

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie
Landschaftsbilder aller Art. Direkt aus der Kamera oder zusätzlich bearbeitet
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1268

Rubjerg Knude und Rubjerg Fyr

Beitragvon Atrista » 17.09.2016 17:21

Rubjerg Knude und Rubjerg Fyr

So friedlich wie es auf diesem Bild aussieht ist es dort überhaupt nicht. Nach einer ordentlichen Bergbesteigung erwartet einem ein regelrechter Sandsturm. Innerhalb kürzester Zeit knirscht es zwischen den Zähnen. Sand dringt in die Kleidung ein und rieselt durch die Haare. Das ist auch ein Härtetest für jedes Kamerasystem. Meine Sony Alpha99, Vollformat hat durchgehalten. An ein Objektivwechsel war nicht zu denken, das wäre tödlich für den Sensor gewesen.

Bild

Sony SLT-A99V und das Sony 28-75mm F2.8 SAM, bei 28mm und Blende f/8.0, Verschlusszeit 1/640 Sekunde bei ISO 125



Die Rubjerg Knude ist eine Wanderdüne und bildet den höchsten Punkt der Steilküste von Lønstrup. Sie erreicht eine Länge von bis zu 1900 m und eine Breite von bis zu 400 m. Rubjerg Knude selbst hat eine Höhe von gut 70 m. Darunter liegt eine bis zu 50 m hohe Steilküste, die aus eiszeitlichen Ablagerungen aufgebaut ist, mit einem für Dänemark einzigartigen Beispiel isostatisch aufgeschuppter Schollen. Die Düne erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung und fällt zum Meer hin steil ab. Zu den 50 m des Küstenkliffs hat der Wind in den vergangenen Jahrzehnten den durch die Erosion losen Sand um weitere 50 m aufgehäuft, so dass sie mit bis zu 100 m Höhe die größte Wanderdüne Europas ist.

Rubjerg Fyr, der Leuchtturm wurde am 27. Dezember 1900 an der Küste von Rubjerg hinter einer damals nur zwei bis drei Meter hohen Düne das Fyr, der 23 m hohe Leuchtturm, zusammen mit vier Nebengebäuden (den Wärterhäuschen) eingeweiht. Ab den 1910er Jahren blies der Wind große Mengen Sand von der Steilküste herauf, und die eigentliche Düne bildete sich auf dem schmalen Streifen zwischen dem Leuchtturm und dem Meer. Der Sand drang zwischen den Wärterhäuschen ein, verschüttete einen Brunnen und machte den Küchengarten unfruchtbar.
Rubjerg Knude wanderte, getrieben vom Wind, weiter und erreichte schließlich eine Höhe von etwa 50 m. Der Leuchtturm war nun vom Meer aus nicht mehr zu sehen. Der Betrieb wurde am 1. August 1968 eingestellt. Nachdem alle Versuche, der Wanderdüne Einhalt zu gebieten, gescheitert waren, beschloss die dänische Regierung Anfang der 1990er Jahre das gesamte Gebiet unter Naturschutz zu stellen und den Sand frei wandern zu lassen.
Die Düne wandert Richtung Nordost und flacht sich dabei mit den Jahren ab. Den Leuchtturm hat sie mittlerweile vollständig passiert. Von den Nebengebäuden sind nur noch lose Ziegelsteine vorhanden; eine kleine Betonmauer wurde zur Stabilisierung der Abbruchkante errichtet. Der Turm selbst wird vermutlich innerhalb der nächsten 8 bis 10 Jahre die Steilküste hinabstürzen, da sich der Küstenabbruch in den letzten Jahren verdoppelt hat und nun rund fünf Meter jährlich beträgt

Teilweise zitiert aus Wikipedia


lucundi acti labores
Atrista
Benutzeravatar
Forenmama
 
Beiträge: 2874
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 17.193,00 Points
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Emmendingen
Danke gegeben: 18
Danke bekommen: 337x in 177 Posts
Highscores: 9

folgende User möchten sich bei Atrista bedanken:


Re: Rubjerg Knude und Rubjerg Fyr

Beitragvon Smaragd » 17.09.2016 19:04

Wau!..sehr cool!

:girlie-hello:
Liebe ist der Blick in die Seele.
Die Liebe lebt von liebenswürdigen Kleinigkeiten.
Smaragd
Benutzeravatar
Tigerklaue
 
Beiträge: 1833
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 16.392,00 Points
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Amazonien
Danke gegeben: 1091
Danke bekommen: 148x in 103 Posts
Highscores: 17


Re: Rubjerg Knude und Rubjerg Fyr

Beitragvon ^^Lilly^^ » 18.09.2016 07:18

boah, klasse Foto und interessante Geschichte um den Turm. Ich habe mir ein Video bei YouTube angeguckt, der die Entwicklung der Küste und das versinken des Turmes über Jahre dokumentiert.

Spontan mußte ich bei dem Foto mit dem schönen gelb leuchtenden Sand, darin der Turm eingebettet, an die Wüstenleuchttürme wie die in Buchara oder Chiwa denken. Die dienten natürlich nicht der Seefahrt wie der in Rubjerg, sondern den Karawanen als Richtungsgeber.
^^°°^^ Bild ^^°°^^
^^Lilly^^
Benutzeravatar
Workaholic
 
Beiträge: 1569
Registriert: 06.2011
Barvermögen: 18.702,00 Points
Geschlecht: weiblich
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 221x in 142 Posts
Highscores: 1


Re: Rubjerg Knude und Rubjerg Fyr

Beitragvon Atrista » 18.09.2016 16:08

Dieses Foto ist über Nacht unter die besten 500 in Flickr geschossen.


lucundi acti labores
Atrista
Benutzeravatar
Forenmama
 
Beiträge: 2874
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 17.193,00 Points
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Emmendingen
Danke gegeben: 18
Danke bekommen: 337x in 177 Posts
Highscores: 9


Re: Rubjerg Knude und Rubjerg Fyr

Beitragvon SandyLee » 18.09.2016 16:59

:2_girlie2_1: Sogar unter den Top 100

https://bighugelabs.com/scout.php?usern ... 837843@N07

:2_girlie2_1:

Ich dachte du hättest Sony E Mount .. jetzt auch noch A Mount Cam .. da muss man lange :connie_6:
______^..^______
________________

Sandy auf Flickr
SandyLee
Benutzeravatar
Workaholic
 
Beiträge: 4561
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 32.170,00 Points
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberhausen
Danke gegeben: 115
Danke bekommen: 507x in 339 Posts


Re: Rubjerg Knude und Rubjerg Fyr

Beitragvon Tani » 18.09.2016 17:10

Atrista hat geschrieben:Dieses Foto ist über Nacht unter die besten 500 in Flickr geschossen.

Herzlichen Glückwunsch dafür. Tolle Leistung. Du hast meine größte Anerkennung.
Ich finde dieses eigentlich minimalistische Foto auch sehr schön, weil es unglaublich beruhigend wirkt.

Atrista hat geschrieben:…Die Rubjerg Knude ist eine Wanderdüne und bildet den höchsten Punkt der Steilküste von Lønstrup. Sie erreicht eine Länge von bis zu 1900 m und eine Breite von bis zu 400 m.
…..so dass sie mit bis zu 100 m Höhe die größte Wanderdüne Europas ist.


Ja Atrista, da sind sich die Geodäten wohl nicht so ganz einig. Vor einigen Jahren war ich in Frankreich an der Atlantikküste. Natürlich habe ich auch dort die größte Wanderdüne Europas, die “Dune du Pilat” in der Nähe von Arcachon erklommen. Ihre Ausmaße sollen 2700 m x 500 m sein, mit einer Höhe von 110 m. Damit ist sie einiges größer als die Rubjerg Knude in Dänemark.
Scheinbar gibt es hier einen großen Widerspruch in Wikipedia. Denn beide Dünen beanspruchen den Titel "Höchste Wanderdüne Europas" für sich.

Schönen Urlaub weiterhin und ganz liebe Grüße, Eure Tani
Es tut mir leid: Was ich sage, ist nur in dem Moment gültig, wenn ich es gerade sage!

Mein Blog: [) Akemi-virtuell (]

Tani zeigt: Amazonien ...aus meiner Sicht
Tani
Benutzeravatar
Workaholic
 
Beiträge: 1533
Registriert: 07.2009
Barvermögen: 11.981,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Bremen
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 69x in 54 Posts


Re: Rubjerg Knude und Rubjerg Fyr

Beitragvon Atrista » 18.09.2016 20:38

Hallo Tani,
die Dune de Pilat gilt als höchste Düne Europas, jedoch nicht als Wanderdüne. Sollen sie sich streiten drum, die Besteigung von Rubjerg im Sandsturm war schon ein Erlebnis.


lucundi acti labores
Atrista
Benutzeravatar
Forenmama
 
Beiträge: 2874
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 17.193,00 Points
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Emmendingen
Danke gegeben: 18
Danke bekommen: 337x in 177 Posts
Highscores: 9


Re: Rubjerg Knude und Rubjerg Fyr

Beitragvon Tani » 19.09.2016 03:56

Hallo Atrista,
so seh ich das auch. Lass sie sich streiten. Das das ein tolles Erlebnis war, glaube ich die sofort. Soetwas erlebt man an unserer Küste nicht. :zwinker-girl:

Tschüs, Tani
Es tut mir leid: Was ich sage, ist nur in dem Moment gültig, wenn ich es gerade sage!

Mein Blog: [) Akemi-virtuell (]

Tani zeigt: Amazonien ...aus meiner Sicht
Tani
Benutzeravatar
Workaholic
 
Beiträge: 1533
Registriert: 07.2009
Barvermögen: 11.981,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Bremen
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 69x in 54 Posts


Re: Rubjerg Knude und Rubjerg Fyr

Beitragvon LyAvain » 19.09.2016 09:07

Natur gegen Technik... Die Natur hat gesiegt... So wirkt das auch auf dem Bild. Der Leuchtturm wirkt fast verloren zwischen den Dünen.
Wirklich ein klasse Bild, welches extreme Weite vermittelt. Das Gelb und Blau ist irgendwie faszinierend. :2_girlie2_1:
Möge Aenigna der Geist des Windes über dich und deine Wege wachen!
LyAvain
Benutzeravatar
Forengeist
 
Beiträge: 12757
Registriert: 08.2009
Barvermögen: 84.263,00 Points
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lys Insel - Dereos
Danke gegeben: 711
Danke bekommen: 498x in 397 Posts




Forum Statistiken

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Optionen

Zurück zu Landschaften / Landscape

Zurück zu Forum