Neue Beiträge
Abmeldung
von: Yohshi Gestern 15:27 zum letzten Beitrag Gestern 15:27

Amazonen Geplapper Teil 2
von: SandyLee Gestern 14:37 zum letzten Beitrag Gestern 14:37

Eisenbahnpläne
von: LyAvain 14.01.2019 16:44 zum letzten Beitrag 14.01.2019 16:44

RL-Treffen München, Folge 33
von: Brigitt Loening 11.01.2019 21:09 zum letzten Beitrag 11.01.2019 21:09

Rose
von: Svenja Jigsaw 11.01.2019 16:37 zum letzten Beitrag 11.01.2019 16:37

Nordlichter und Sterne
von: Sumy 10.01.2019 14:43 zum letzten Beitrag 10.01.2019 14:43

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag liebe Yohshi
von: Yohshi 08.01.2019 15:24 zum letzten Beitrag 08.01.2019 15:24

Wenn es nicht so traurig wäre
von: ^^Lilly^^ 08.01.2019 10:44 zum letzten Beitrag 08.01.2019 10:44

Vögel und alles was fliegen kann
von: ^^Lilly^^ 08.01.2019 10:23 zum letzten Beitrag 08.01.2019 10:23

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag liebe Cindy
von: Cindy Holmer 08.01.2019 10:11 zum letzten Beitrag 08.01.2019 10:11

ende Weihnachtspause
von: Sklavin Randt 04.01.2019 21:18 zum letzten Beitrag 04.01.2019 21:18

Wintersonnenwende
von: Susi 03.01.2019 21:39 zum letzten Beitrag 03.01.2019 21:39

Holz
von: Sumy 03.01.2019 14:59 zum letzten Beitrag 03.01.2019 14:59

Fischreihertreffen auf der "Hundetour"
von: Atrista 02.01.2019 11:36 zum letzten Beitrag 02.01.2019 11:36

Ly's Insel - "Eine Hommage an Amazonien"
von: SandyLee 30.12.2018 15:39 zum letzten Beitrag 30.12.2018 15:39

Weihnachtsgrüße
von: Atrista 27.12.2018 17:40 zum letzten Beitrag 27.12.2018 17:40

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag liebe Sumy
von: Yohshi 25.12.2018 14:25 zum letzten Beitrag 25.12.2018 14:25

Einen frohen 1. Advent wünsche ich euch
von: SandyLee 25.12.2018 12:39 zum letzten Beitrag 25.12.2018 12:39

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag lieber Meik
von: Meik Rau 18.12.2018 07:54 zum letzten Beitrag 18.12.2018 07:54

Wintertraum
von: Smaragd 14.12.2018 04:27 zum letzten Beitrag 14.12.2018 04:27

Suche


Foren Kategorien
Kategorie

Kategorie
Nur für registrierte User

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 126

Met

Beitragvon yve Hermans » 17.03.2010 14:24

Jeder kennt unseren heutigen Met und verbindet ihn mit einem süßen Wein, früher war Met eins der mit Bier am häufigsten hergestellten alkoholischen Getränken und war auf keinen Fall süß, Met was sogar vom Geschmack her fast gleichzustellen mit dem Bier.

Da der Zucker, der im Honig vorkommt komplett in Alkohol umgewandelt wird, meist wurde der Met sogar mit Kräutern, die „bitter“ schmecken angereichert, den bitteren Geschmack verdankte der Met dem Malz (da meist Honig & Malz zusammen verbraut wurde).

Der Met selber war bei den Germanen der Trank der Götter, der wie ein himmlischer Tau vom Weltenbaum heruntertropfte, selbst wird gesagt, dass die Germanen (die den Met als Getränk der Götter sahen) Rauschbeere hinzufügten um diese die dem Met nachgesagte „berauschende Wirkung“ zu verstärken.

Es wird gesagt, dass es nicht unüblich war, dass Met oder auch beim Bier mit psychoaktiven Pflanzen angereichert waren, so heißt es auch, dass Met und Bier mit „Schwämmen“ (wie zum Beispiel: den Spitzkegeligen Kahlköpfen oder den dunkelrandigen Düngerlingen) gebraut wurden, um eine psychedelische Wirkung zu erzielen, da der Mert ja kein Getränk war, welches einfach so getrunken wurde, aus Langeweile, oder Jux und Dollerei, es war ein Getränk der Götter und somit ein Ritual trank, der nur bei gemeinschaftlichen Zusammenkünften getrunken wurde.

Die Germanen tranken den Met bei „Trankopferfesten“ nach bestimmten Ritualen, auch wurde für so ein Fest der Met extra in Fässern gebraut und die Trinkhörner waren mit mystischen Motiven verziert.
Das Trinkhorn wurden in der Runde herumgereicht und der Priester, oder Häuptling, nahm als erstes das Horn und prostete den Göttern zu, opferte etwas vom Met und bespritzte mit ein paar Tropfen die Erde und ein paar Tropfen spritze er Richtung Himmel.
Dann bedankte er sich bei Wotan, dem Gott der Ekstase und dem Herren für diesen Zaubertrank.
Dann rief er die Ahnen und Helden an, die diese Kultur gründeten und wünschte seinem Volk (oder Stamm) Frieden, Heil und Gesundheit, als dieses geahnt wurde, reichte er das Horn weiter, der nächste bedankte sich auch, auf gleicher Weise, aber nur auf die Götter und auf Freunde, oder Ahnen spezieller Weise, so wurde das Horn von einem zum anderen gereicht und jeder, der aus dem Horn trank bedankte sich bei denen, denen er danken wollte, bis alle anwesenden sich bedankt und berauscht waren, die einsetzende Wirkung öffnete dann den die Tore zur Welt der Götter und Göttinnen.


In einem Kräuterbuch ist sogar ein Rezept zur Metherstellung niedergeschrieben: zu einer Maß guten Honigs / acht Maß Wasser nehme / dasselbige mit einander in einem weiten Kessel / bey sanfftem Feuer ohne Rauch sieden lasse / und jederzeit abseume / biß es gantz klar wird: Und je länger man den Meth hinhalten will / je länger er auch sieden soll: Nachmals wan er erkaltet / soll man ihn in ein Fäßlein schütten / bey drey Finger wahn lassen / daß er vergiesse.
Will man ihn stärker und kräfftiger haben / so hencke man Ingwer / Zimmt / Näglein / Galgant / Muscatnüß und dergleichen Würtz darein / auch kan man ein wenig Saffran darzu thun: Wann er nun gar vergiesset / soll man ihn dry Monat wol verschlagen ligen lassen / und darnach gebrauchen.

In Mittelalter, hiess es in England und Irland, dass man durch den Met seine Manneskraft fördert, aus diesem Grunde verschenkte man zur Hochzeit bei junge Paaren reichlich Met als Geschenk, um den Fortbestand der Sippe zu sichern (daher auch der Ausdruck: honey moon = Flitterwochen).
yve Hermans
Benutzeravatar
Workaholic
 
Beiträge: 2209
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 6.610,00 Points
Geschlecht: weiblich
Danke gegeben: 272
Danke bekommen: 75x in 53 Posts




Forum Statistiken

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Optionen

Zurück zu Kochrezepte

Zurück zu Forum


 
cron